Samstag, 10. März 2012

Aller Anfang ist schwer...

Hallöchen, 

jetzt sind fast zwei Wochen im schönen Buenos Aires um... und ich hab immer noch nicht so viel Touristisches gesehen ;(. Das hat auch seine Gründe wie ihr später lesen könnt.

Erstmal waren einige meine Mitbewohner, Fabian (der aus dem Flugzeug), ein paar Freunde von ihm und ich etwas im Stadtteil Palermo etwas trinken- sehr schickes Viertel und es ist immer etwas los.
Samstags haben Fabian und ich uns mal das Stadtviertel Puerto Madero angesehen- der Hafen der Stadt- sowie ein Reservat/Naturschutzgebiet welches direkt am Hafen gelegen ist.
Es sieht nach Urlaub aus und man könnte denken, dass man mal die Füße ins Wasser halten kann, aber das ist kein Urlaub und bei dem braunen Wasser hält auch keiner seine Füße rein.
Es soll wohl einen Strand gehen- der aber 4 Fahrtstunden von Buenos Aires entfernt liegt.... schade ;-(









Sonntags hatten meine Mitbewohner und ich uns dann einen Sonntagsmarkt in San Telmo angesehen- es gab dort Schmuck, Tangotänzer, Essen und allerlei anderes zu sehen.

Hier könnt ihr meine Mitbewohner mal sehen (da waren wir gerade auf dem Weg zum Markt):

Auf dem ersten Bild seht ihr links Maik (Engländer), ich, Loreto (Chilenin) und Germán (Argentinier,auch wenn der Name sehr Deutsch klingt und auch Deutsch aussieht)


Auf dem zweiten Bild seht ihr dann links noch Jean-Baptiste, auch Jota genannt (Franzose). Auf den Bildern fehlt noch der Freund von Loreto, Fernando (Peruaner), der auch mit in der WG wohnt.

Ich hab es wirklich gut getroffen mit meinen Mitbewohnern. Die sind alle so hilfbereit, lieb und aufgeschlossen... Freu mich sehr, dass ich hier gelandet bin ;-).
Diese Woche war dann geprägt von Organisatorischem: Behördengänge für ein argentinisches Führungszeugnis, eine Wohnungsbescheinigung, Finden eines Übersetzers (der existiert), Sprachtest an einer anderen Uni (UBA) um mich später in den Sprachkurs dort einschreiben zu können... 
Für ersteres kann man dann schonmal 4 Stunden in der Schlange stehen und 1 Stunde in der Behörde verbringen, bis man das dann beantragt hat-aber nicht aufgrund der Langsamkeit der Mitarbeiter sondern,weil es ungefähr 800 Menschen gab die anstanden und dasselbe wollten wie ich. Unglaublich... und ich wills nicht wiederholen ;). Gott sei Dank half mir eine Mexikanerin, Diana, die ich in der Uni bei der Einschreibung kennen gelernt hatte, zu wissen wo ich was beantragen muss und hat sich mit mir die Zeit in der Schlange vertrieben.

Am Mittwoch begannen dann die Vorlesungen. Was gleich ist zur deutschen Uni ist: Es gibt einen Professor, der was erzählt und es gibt ein Skript. Was anders ist: Es gibt keine Präsentation, es gibt viel Gruppenarbeit und Zwischenarbeiten, die zu verfassen sind und dazu noch 2 Teilprüfungen und eine Endprüfung... das kann wirklich heiter werden. Ich konnte bis auf einen Professor alle gut verstehen, aber einer nuschelte, sprach schnell oder es fuhr gerade ein Bus am Fenster vorbei ;), sodass vielleicht 5% von dem was er sagte bei mir ankamen.
Dann kann ich jetzt nur mal darauf hoffen, dass die Skripte (pro Vorlesung ein Ordner und ca. 25€ je Stück wert) mich durch das Semester retten ;-).
Nach der anstrengenden Woche brauchte ich gestern erst einmal einen Abend zur Ablenkung und da kam die Willkommensparty für Austauschstudenten meiner Universität gerade recht.
Meine 2 Mitbewohner (Germán und Jota) , die eigentlich schon am Vortag lang weg waren und wenig Schlaf hatten, waren auch dabei ;-).
Es war schön die Austauschstudenten auch endlich mal kennen zu lernen, denn in meinen Vorlesungen sitzen meist nur Argentinier. Viele die ich kennen gelernt habe sind Spanier, aber es gibt auch 2 Deutsche - Ist ja auch mal ganz schön, seine Heimatsprache zu sprechen. ;)
Jetzt bin ich schon gespannt wie es nächste Woche weiter geht. Ihr sicher auch ;) ?!

Sonnige 30°C Grüße aus Buenos Aires

Eure ISi



Kommentare:

  1. Bewölkte Grüße aus dem 10°C waaaaaaarmen Irlich :-P

    Dine

    AntwortenLöschen
  2. Natürlich sind wir gespannt :) Enjoy the heat...
    xxx
    Greg

    AntwortenLöschen
  3. so liebe Isi, jetzt muss ich aber auch mal erwähnen, dass wir aktuell auch gefühlte 30°C haben. Man könnte meinen es wäre ein direkter Übergang von Winter zu Sommer.

    Freut mich, dass du deinen Spaß hast. Das mit den Vorlesungen und Prüfungen bekommst auf jeden Fall hin.

    Lass es dir gut gehen :)

    Chrissly

    AntwortenLöschen
  4. Hahaha, ich freu mich, dass ihr auch alle schönes Wetter habt.;) Und ich werde sicher in ein paar Monaten neidisch auf euch sein, weil dann hier Winter ist ;(.

    Danke für die lieben Kommentare ;)

    AntwortenLöschen